Eines gleich vorweg: Leute, ihr habt echt was verpasst!

Für den 26.07.2014 planten wir einen Akt-Workshop mit Martin Wieland. Leider hatten wir nur zwei Anmeldungen, so dass wir den Workshop absagen mussten. Martin meinte dann, dass wir zu zweit shooten könnten. Gesagt, getan. Nachdem wir bei einigen Telefonaten alles besprochen hatten, holte ich Martin am 26.07. gegen 13:00 Uhr in Hagen am Bahnhof ab. Zu Hause angekommen, fuhren wir mit dem Auto einige mögliche Locations an. Wir beschlossen dann, das Shooting in einem Steinbruch zu machen.

Technik Info:

Martin fotografiert sehr minimalistisch, so dass wir nur 2 x Priolite MBX 500 und einen Sunbounce Mini aus dem Studio holten. Als Lichtformer standen uns ein Schirm und ein Reflektor zur Verfügung, that`s all! Martin fotografiert hauptsächlich mit der Nikon D4 und einem 70-200, ƒ2.8. Ich beschränkte mich auf Nikon D3s und dem 70-200.

Tagesablauf:

IMG_0957Gegen Nachmittag wollte Martin unbedingt eine echte Curry Wurst essen. Ok, wenn es die in Österreich nicht gibt, kein Problem…
Am Abend machte uns die beste Ehefrau von allen, einen leckeren Salat und im weiteren Verlauf des Abends plauderten wir über Gott und die Welt, Models, Photoshop, Nikon und Lightroom. Martin blieb über Nacht, da eine Rückfahrt nach Köln zu stressig gewesen wäre. Am nächsten Morgen trafen wir uns mit dem Model Eve bei Guido Hüster von Hair & Vision zur Visa. Guido und sein Team machten einen richtig guten Job. Also, auf zum Shooting!

Das Shooting:

IMG_0966Die Location gab einiges her. Das Wetter spielte mit und die Temperaturen waren für`s Sauerland schon heftig. Eve gab alles und wir konnten wirklich sehr viele unterschiedliche Fotos machen. Es war sehr beeindruckend wie Martin kommuniziert, immer mit dem typischen „Österreicherslang“ und einer gewissen Portion Charme. Wir hatten tierisch viel Spaß und unterstützen uns gegenseitig bei der Lichsetzung oder dem Sunbouncen. Während des Shootings entdeckten wir immer wieder neue Locations: Riesige Felsbrocken, Felswände, straßenähnliche Flächen, ausgetrockneten Boden und einen Teich der aussah wie in einem alten Western.

 

Am Ende des Tages waren die Speicherkarten voll; die Klamotten versaut, die Körper verschwitzt, Muskelkater vom Lachen und die Gewissheit gute Fotos gemacht zu haben. Ich habe an diesem Tag wirklich einiges mitnehmen können. Ich bedanke mich bei Martin und Eve für diesen Tag!

http://www.martinwieland.at

X