Die Fototasche, das unendliche Thema.
Welche Tasche ist für mich geeignet?
Wie groß sollte die Tasche sein? und, und, und…

In den meisten Fällen kaufen die Leute sich eine Kamera und bekommen vom freundlichen Verkäufer eine kleine Tasche für eine kleine Mark auf`s Auge gedrückt. Der anfänglichen Freude über das Schnäppchen, folgt die Ernüchterung, da die „kleine Tasche“ einige Zeit später tatsächlich zu klein ist. Dann wurde nämlich noch ein neues Objektiv und ein Aufsteckblitz gekauft und schon passt das ganze nicht mehr. So oder so ähnlich geht es den meisten Leuten unter uns. Ich habe mittlerweile 4 völlig unterschiedliche Taschen.

Da wären Umhängetaschen, Rucksack und Trolley. Den großen Trolley von Lowepro nehme ich für große Jobs und Hochzeiten. Da passt alles rein, ist alles sicher verstaut und sehr funktionell. Der kleine Rucksack kommt immer dann mit wenn ich längere Strecken laufen muss und nur ausgewähltes Equipment benötigt wird, z:B. bei Nachtaufnahmen (Langzeitbelichtungen, etc.). Die etwas größere Umhängetasche von Tamrac nehme ich bei mittelgroßen Jobs mit. Hier passen zwei Bodys rein, mehrere Objektive, etc..
Mein Liebling ist die Tasche von Compagnon. Diese Tasche habe ich mir speziell für meinen Kuba Urlaub gekauft. Die Tasche lässt sich super tragen, ist auf Flugreisen erlaubt, hat reichlich Platz (2 Bodys und mindestens 2 Objektive) und sieht super aus!

Mein Bericht zur Compagnon

X